„Der Traum des Cesare”- ein Volumetrischer Stummfilm

 

„DER TRAUM dES CESARE” – EINE VR-INTERPRETATION DES STUMMFILMKLASSIKERS “DAS CABINET DES DR. CALIGARI”

„Der Traum des Cesare” ist eine VR-Interpretation des weltberühmten Stummfilmklassikers „Das Cabinet des Dr. Caligari“ von Robert Wiene aus dem Jahr 1919. Mit einer Kombination aus Hologrammen und virtueller Umgebung wird dem Zuschauer ermöglicht, in den dreidimensionalen Raum des Films einzutauchen und sich in der Szene um die Schauspieler herum und dabei mitten im Geschehen zu bewegen. Dadurch kann das eigene Filmerlebnis aktiv und individuell beeinflusst werden. Der volumetrische Film wurde als neueste Form der Virtual Reality Experiences im VOLUCAP Studio in Potsdam-Babelsberg gedreht, welches im Juni 2018 eröffnet wurde. 

Genutzt wird eine Technologie, bei der von echten Schauspielern Hologramme erzeugt werden, die sowohl in realen (AR) als auch virtuellen Welten (VR) platziert werden können. Volumetrisches Video gilt weltweit als Innovation im Bereich der VR und Schlüsseltechnologie für Special Computing. Bislang existieren nur wenige Studios, die diese Art der Aufnahmen durchführen können.

Für die VR-Experience standen zwei polnischen Superstars vor der Kamera: Dr. Caligari wird gespielt von Arkadiusz Jakubik, einem renommierten Schauspieler, der seit fast 20 Jahren im Film und Theater zu sehen, und auch als Rocksänger bekannt ist. Als Cesare steht das Nachwuchstalent Jakub Gierszal vor der Kamera, der bereits durch innovative Projekte wie „Suicide Room“ Bekanntheit erlangte.

Die VR-Experience wird im Rahmen der Installation „Das Kabinett“ im Sommer 2019 in Warschau, Krakau, Turin sowie weiteren europäischen Städte gezeigt. In Deutschland läuft der Film im Herbst nicht nur auf der DOK Leipzig, sondern auch beim Interfilm Festival in Berlin und im Februar 2020 zum 100. Geburtstag des Stummfilmklassikers während der Berlinale.

INTERFILM | DOK LEIPZIG

Partner: GOETHE-Institut, VOLUCAP

Jahr: 2019